Eine Mitarbeiterin in einer luxemburger Teststation hält den Coronatest in der Hand.  (Foto: dpa/Harald Tittel)

Starker Anstieg der Neuinfektionen in Luxemburg

Melina Miller   23.10.2020 | 10:27 Uhr

Die Zahl der Corona-Neuinfektionen steigt auch im benachbarten Großherzogtum stark an. Nach Angaben der Regierung sind zuletzt knapp 600 Menschen positiv auf das Virus getestet worden.

Mit 595 Neuinfektionen an einem Tag ist die Anzahl der Coronainfektionen im Großherzogtum rapide gestiegen. In der vergangenen Woche hatte der Höchststand der täglichen Infektionen nach Angaben der Regierung noch bei 242 gelegen. Auch die Anzahl der durchgeführten Tests ist in den letzten Tagen angestiegen. Die sogenannte Positivrate lag am 21.10. bei rund 3,9 Prozent.

Nach Berichten luxemburgischer Medien bereiten sich die Kliniken auf eine stärkere Bettenbelegung in den Krankenhäusern vor. Am Donnerstag wurden nach Angaben der Regierung 61 Coronafälle stationär behandelt, acht Menschen befanden sich auf der Intensivstation.

140 Tote durch Corona

Dass sich die Situation in den Krankenhäusern bisher noch nicht so zuspitzt wie Anfang des Jahres, liegt vor allem daran, dass die Infizierten deutlich jünger sind als zu Beginn der Pandemie. Das Durchschnittsalter der Patienten lag in der vergangenen Woche bei knapp 39 Jahren.

Bisher sind im Großherzogtum 140 Menschen im Zusammenhang mit einer Corona-Infektion gestorben.


Weitere Informationen

Viele Neuinfektionen
Corona-Lage in Grand Est und Luxemburg
In der Großregion kämpfen auch Grand Est und Luxemburg gegen die steigende Zahl an Corona-Neuinfektionen. Ein Überblick über die aktuelle Lage.

Artikel mit anderen teilen

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja