Atomkraftwerk Fessenheim (Foto: dpa/Patrick Seeger)

Reaktor in Fessenheim nach Blitzschlag abgeschaltet

  28.06.2020 | 11:09 Uhr

Kurz vor der Stilllegung des Atomkraftwerks im elsässischen Fessenheim wurde der verbleibende Reaktor wieder hochgefahren. Ein Blitzeinschlag ins Hochspannungsnetz hatte am Freitag eine automatische Abschaltung ausgelöst.

Die Sicherheit des Kraftwerks ist nach Angaben des Betreibers EDF nicht durch den Vorfall beeinträchtigt worden.

Planmäßig soll das Atomkraftwerk an der Grenze zu Baden-Württemberg am späten Montagabend endgültig stillgelegt werden. Der erste Reaktor wurde bereits im Februar abgeschaltet.

Über dieses Thema haben auch die SR-Hörunknachrichten am 28.06.2020 berichtet.

Artikel mit anderen teilen

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja