Industrieanlagen in Carling (Foto: SR)

Neue Ansiedlung in Carling

Lisa Huth   22.10.2020 | 13:58 Uhr

Auf der bisherigen Plattform für Petrochemie in Carling siedelt sich nach Angaben der Region Grand Est ein drittes Unternehmen für Biochemie an. Voraussichtlich entstehen rund 30 neue Arbeitsplätze.

Nach Angaben der Region Grand Est handelt es sich dabei um den australischen Konzern "Circa". Dieser wolle auf der Basis von erneuerbarer Biomasse wie etwa Holz ein biologisches Lösungsmittel herstellen, teilte die Region mit. Das Projekt nennt sich "ReSolute" und soll eine Alternative zu herkömmlichen Lösungsmitteln werden.

Ökologische Projekte in Carling

Die Ansiedlung gehört zu einer Reihe von ökologischen Projekten, die von der Region Grand Est unterstützt werden. Dies geschieht im Zuge des so genannten "ökologischen Wiederaufbaus" Frankreichs nach der Coronakrise. "ReSolute" wird von der EU mit 11,6 Millionen Euro unterstützt. Es sollen rund 30 Arbeitsplätze geschaffen werden.

In den vergangenen anderthalb Jahren hatten bereits die auf Basis sogenannter "Grüner Chemie" arbeitenden Firmen "Metex Noovista" und "Afyren Neoxy" ihre Ansiedlung in Carling angekündigt. 

Über dieses Thema haben auch die SR-Hörfunknachrichten am 22.10.2020 berichtet.

Artikel mit anderen teilen

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja