Die Deutsch-Französische Grenze am Grenzübergang Saarbrücken. (Foto: imago images / BeckerBredel)

Erneute Grenzgänger-Demo an der Goldenen Bremm

Lisa Huth   27.03.2021 | 14:33 Uhr

Französische Grenzgänger haben für heute wieder zu einer Demonstration an der Goldenen Bremm aufgerufen. Sie wollen unter anderem gegen die mehrfachen Corona-Tests pro Woche protestieren.

Europa gehe an diesen Grenzen zugrunde, sagen die Grenzgänger - unter ihnen Christophe Mouynet, der die neue Gruppe "Frontaliers de la Brême d’Or" gegründet hat. Auf Facebook folgen ihr bereits rund 5500 Menschen.

Der Verein informiert Grenzgänger, darunter Berufstätige, Studenten und Familien, in Rechtsfragen. Der Verein fordert ein Ende der Corona-Tests.

Bewegungsfreiheit wieder herstellen

Viele Grenzgänger halten es für skandalös, dass Kinder aus Lothringen, die im Saarland zur Schule gehen, sich testen lassen müssen. Ihre saarländischen Schulkameraden müssen das hingegen nicht, genauso wenig wie deutsche Kollegen der Grenzpendler.

Um das brüderliche Miteinander wiederherzustellen, solle der Vertrag von Schengen wieder beachtet werden, der den Bürgerinnen und Bürgern erlaube, sich frei zu bewegen.

Vergangenen Samstag zählte die Polizei rund 500 Demo-Teilnehmer in Saargemünd, Mitte März waren es bei Grenzgänger-Protesten an der Goldenen Bremm rund 200 Menschen.

Über dieses Thema haben auch die SR-Hörfunknachrichten vom 27.03.2021 berichtet.

Artikel mit anderen teilen

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja