Ein Schild in einer französischen Fußgängerzone weist darauf hin, dass das Tragen einer Maske verpflichtend ist. (Foto: picture alliance/Denis Charlet/AFP/dpa)

Erweiterte Maskenpflicht in Moselle

Lisa Huth   12.08.2020 | 09:51 Uhr

Seit Mittwoch gilt im saarländischen Nachbardépartement Moselle in bestimmten Situationen auch eine Maskenpflicht im Freien. Hintergrund ist die Zunahme der Corona-Neuinfektionen.

Wer älter als elf Jahre ist und Märkte oder Volks- und Kirchweihfeste besucht, muss eine Mund-Nasenschutz-Maske tragen. Das gilt auch für Versammlungen von mehr als zehn Personen, die vorher bei der Präfektur angemeldet werden müssen. In Abstimmung mit dem Bistum sind auch für Prozessionen am Wochenende zum Fest von Maria Himmelfahrt Masken vorgeschrieben.

Am Wochenende bereits hatte die Präfektur des elsässischen Départements Bas-Rhin das Gleiche verfügt. Diese beiden Départements, Moselle und Bas-Rhin, grenzen an das Saarland bzw. Rheinland-Pfalz an.

Über dieses Thema hat auch die SR 3-Rundschau am 12.08.2020 berichtet.

Artikel mit anderen teilen

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja