Planet Mars (Foto: pixabay / DasWortgewand)

Weltall-Innovationszentrum für Luxemburg

  04.08.2020 | 17:27 Uhr

Luxemburg soll noch in diesem Jahr ein Innovationszentrum für den Abbau von Rohstoffen im Weltall bekommen. Nach Regierungsangaben wird das Projekt am "Luxembourg Institute of Science and Technology“ in Beles angesiedelt.

Das Innovationszentrum für Space Ressources soll unter anderem eine Vakuumkammer erhalten, in der Materialen unter Weltraumbedingungen getestet werden können. Das Projekt mit dem Namen "European Space Resources Innovation Centre" (ESRIC) soll am "Luxembourg Institute of Science and Technology" (LIST) in Beles angesiedelt werden. 

20 Millionen Euro Förderung

Die Forschungsinfrastruktur wird demnach auch privaten Firmen zur Verfügung stehen. Für die nächsten drei Jahre soll das Zentrum 20 Millionen Euro erhalten. Das Geld kommt unter anderem vom Wirtschaftsministerium und der European Space Agency. Luxemburg arbeitet bereits mit einem US-amerikanischen Unternehmen zusammen, um Technik für den Bergbau auf Asteroiden zu entwickeln.

Über dieses Thema haben auch die SR Hörfunknachrichten am 04.08.2020 berichtet.

Artikel mit anderen teilen

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja