Eine Pflegerin bei der Behandlung eines Covid-19-Patienten in Straßburg (Foto: picture alliance / abaca)

Leichte Entspannung in Grand Est

mit Informationen von Lisa Huth   18.04.2020 | 13:00 Uhr

In der französischen Nachbarregion Grand Est ist die Zahl der Covid-19-Patienten in Krankenhäusern leicht zurückgegangen. Nach neuesten Zahlen der regionalen Gesundheitsbehörde wurden am Donnerstag rund 4900 Menschen in Kliniken behandelt.

So meldet etwa das Klinikum von Saargemünd eine sich abflachende Kurve an Coronafällen. Demnach gibt es im rund 100.000 Einwohner umfassenden Einzugsgebiet der „Centre hospitaliers“ von Saargemünd 651 bestätigte Fälle. Diese Region in Lothringen war vom Coronavirus ähnlich schwer getroffen wie das südliche Elsass. 93 Menschen starben infolge der Infektion. Mehr als 50 werden derzeit noch auf der Intensivstation behandelt.

Zahlen gehen zurück, Virus aber dennoch sehr aktiv

In Moselle-Est ging in der zweiten Woche in Folge die Zahl der in den Krankenhäusern neu Aufgenommenen, Verstorbenen und intensiv Behandelten zurück. Genauso wie in der gesamten Region Grand Est, also in Elsass-Lothringen und Champagne-Ardenne. Die Zahl der positiv auf Covid-19 Getesteten sank um rund ein Drittel. Dieser Rückgang bestätigt nach Angaben der nationalen Gesundheitsbehörde, dass die Ausbreitung des Virus sich verlangsamt. Dies läge vor allem an der positiven Wirkung der Abstands- und Hygieneregeln.

Dennoch sei die Lungenkrankheit Covid-19 ein ernstes Problem in den Notaufnahmen: Mehr als doppelt so viele Fälle von Covid-19 seien in Krankenhäusern behandelt worden, als Fälle von Grippe oder grippalen Infekten während des Höhepunkts der diesjährigen Grippewelle. Dies bestätige eine immer noch hohe Aktivität des Coronavirus.

Derzeit sind in ganz Grand Est rund 4900 Menschen im Krankenhaus, davon rund 830 auf der Intensivstation. Rund 5300 konnten mittlerweile wieder nach Hause zurück kehren. 

Über dieses Thema wurde auch in der SR 3-Rundschau am 18.04.2020 berichtet.

Artikel mit anderen teilen

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja