Jean Castex, Premierminister, Frankreich (Foto: picture alliance/Michel Euler/AP/dpa)

Jean Castex neuer Premierminister Frankreichs

  03.07.2020 | 18:49 Uhr

Nach den Verlusten bei den Kommunalwahlen ist die Regierung des französischen Premier Édouard Philippe zurückgetreten. Seine Nachfolge tritt nun Jean Castex an. Der 55-Jährige hatte während der Corona-Krise die Lockerungen im Land koordiniert.

Erneut sorgt Frankreichs Präsident Emmanuel Macron mit der Auswahl seines Führungspersonals für eine Überraschung: Er hat Jean Castex zum neuen Premierminister ernannt. Das teilte der Élyséepalast mit. Castex hatte sich während der Corona-Krise als Koordinator der Lockerungen im Land hervorgetan. Ihm obliegt nun die Bildung eines neuen Kabinetts.

Kein Kurswechsel

Am Freitagmorgen waren Premier Édouard Philippe und die gesamte Regierung zurückgetreten. Der Schritt kam nicht überraschend – Macron will einen politischen Neuanfang. Mit dem von den Konservativen kommenden Castex vollzieht Macron aber keinen Kurswechsel nach links – das hatten Beobachter nach der Schlappe bei der Kommunalwahl erwartet.

Über dieses Thema haben auch die SR Hörfunknachrichten vom 03.07.2020 berichtet.

Artikel mit anderen teilen

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja