Ein Schild nahe der deutsch-französischen Grenze weist auf den nahen Grenzübergang hin (Foto: picture alliance/dpa | Philipp von Ditfurth)

Region Grand Est erhöht Impftempo

Lisa Huth / Onlinefassung: Leonie Rottmann   08.05.2021 | 17:28 Uhr

Die Region Grand Est will mit Blick auf das kommende verlängerte Wochenende die Impfquote erhöhen. Das hat die regionale Gesundheitsbehörde ARS mitgeteilt. Außerdem werden die Öffnungszeiten der Impfzentren ausgeweitet, auch über die Feiertage.

In der Region Grand Est soll das Impftempo angehoben werden. Wie die regionale Gesundheitsbehörde ARS mitteilte, sollen in der kommenden Woche 750.000 Impfdosen zur Verfügung stehen. Insgesamt hat die Region fünf Millionen Einwohner.

Im Hinblick auf das verlängerte Wochenende sollen zudem die Öffnungszeiten erweitert werden. Auch an den Feiertagen sollen die Zentren länger geöffnet haben.

Biontech-Impfung ab 16 Jahren

In den Impfzentren von Grand Est können jetzt alle Personen ab 50 geimpft werden. Außerdem Personen, die Risikogruppen angehören. Hier wurde das Alter für den Impfstoff Biontech-Pfizer auf 16 Jahre gesenkt.

Die Termine können online gebucht werden.

Über dieses Thema haben auch die SR-Hörfunknachrichten am 08.05.2021 berichtet.

Artikel mit anderen teilen

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja