Verkehr auf einer französischen Autobahn (Foto: picture alliance / dpa | Guillaume Horcajuelo)

Grand Est führt Öko-Maut ab 2024 ein

Lisa Huth   19.07.2021 | 12:00 Uhr

Lkw müssen ab 2024 auf den Autobahnen in Grand Est eine Öko-Maut entrichten. Das hat der Ratspräsident des Départements Moselle, Patrick Weiten, mitgeteilt. Ursprünglich war die Lkw-Maut nur für das Elsass geplant.

Viele Lkw-Fahrer nutzen die Autobahnen der französischen Grenzregion, um die deutsche Lkw-Maut zu sparen. Daraufhin hatten Weiten und andere Politikerinnen und Politiker interveniert: Würde nur im Elsass eine Gebühr erhoben, würde die Ausweichstrecke damit in Richtung Moselle verlagert.

Höhe noch unbekannt

Nach dem jüngsten Beschluss in Paris könnte im Rahmen des neuen Klimagesetzes jedes der zehn Départements in Grand Est die Öko-Maut erheben. Angekündigt haben es aber bisher nur das Elsass und Moselle.

Einzelheiten, wie etwa die Höhe der Öko-Maut, wurden noch nicht mitgeteilt.

Über dieses Thema berichten auch die SR-Hörfunknachrichten am 19.07.2021.

Artikel mit anderen teilen

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja