Französische Nationalfahne (Foto: dpa)

Elsass-Départements könnten bald fusionieren

Lisa Huth   04.08.2018 | 13:01 Uhr

Die beiden elsässischen Départements Bas- und Haut-Rhin könnten bald fusionieren. Nach Medienberichten hat Premierminister Philippe an die aus der Region „Grand Est“ stammenden Abgeordneten der Nationalversammlung geschrieben.

In den Dernières Nouvelles d’Alsace heißt es: Philippe schlage eine Annäherung der beiden Departements vor, an dessen „Ende ein einziges elsässisches Departement“ stehe. Die Formulierung ist wohl deshalb so umständlich, weil es vor fünf Jahren bereits ein gescheitertes Referendum zu einer Fusion der beiden Departements gab. Mittlerweile ging das Elsass mit Lothringen und der Champagne-Ardenne in der Region Grand Est auf.

Reisende durchs Elsass können überall Schilder der Gegner sehen, die auch heute noch ein eigenständiges Elsass fordern. Darum geht zum Beispiel der elsässischen Partei „Unser Land“ eine Fusion der Departements nicht weit genug: Sie fordern, das Elsass soll wieder den Status als eigene Region erhalten.

Der Präsident von „Grand Est“, Rottner, zeigt sich dagegen zufrieden mit dem so genannten „Marx-Bericht“ und den Schlüssen, die Premierminister Philippe gezogen hat: Mit einem einzigen Departement erhalte das frühere Elsass eine größere wirtschaftliche Schlagkraft.

Über dieses Thema wurde auch in der SR3-Rundschau vom 04.08.2018 berichtet.

Artikel mit anderen teilen