Symbolbild: Ein Glas mit flüssigem Honig (Foto: IMAGO/Shotshop)

Warnung vor Honigprodukten für mehr Liebeskraft

  27.07.2021 | 15:46 Uhr

Französische Gesundheits- und Sicherheitsbehörden haben vor angeblich aphrodisierend wirkenden Honig- und Gel-Produkten gewarnt. Diese seien als natürliche Aphrodisiaka vermarktet worden. Sie enthielten aber Zutaten, die nicht auf der Zutatenliste aufgeführt worden seien und gefährliche Nebenwirkungen haben könnten.

Käufer der Produkte sollten diese "unter keinen Umständen konsumieren, sondern entsorgen", warnten die französischen Behörden. Demnach gaben die Produkte vor, die unter Namen wie "Black Horse Honey" und "Jaguar Power" vermarktet wurden, natürlichen Ursprungs zu sein.

In Wirklichkeit enthielten die Produkte jedoch Chemikalien wie Sildenafil und Tadalafil. Das sind die Hauptbestandsstoffe von Medikamenten zur Behandlung von erektiler Dysfunktion, wie beispielsweise Viagra oder Cialis.

Krämpfe bis Nierenversagen

In Frankreich sind diese Medikamente nur mit Rezept erhältlich. Die Chemikalien können bei Menschen mit Vorerkrankungen am Herz schwere Nebenwirkungen auslösen, warnten die Behörden. Krankenhäuser hätten in den vergangenen Monaten mehrere Patienten behandelt, die die Produkte konsumiert hatten.

Bei den Nebenwirkungen handelte es sich um anhaltende Krämpfe, Lungenblutungen, Schwellungen im Gehirn und Nierenversagen, schreibt die Nachrichtenagentur AFP.

Artikel mit anderen teilen

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja