Ein Passant mit Mundschutzmaske auf dem Weg zum Pariser Eiffelturm (Foto: picture alliance/Thomas Coex/AFP/dpa)

Frankreich lockert Corona-Beschränkungen

  25.11.2020 | 09:15 Uhr

In Frankreich hat Präsident Emmanuel Macron eine Lockerung der Coronaauflagen angekündigt. Er sagte in einer Fernsehansprache, ab Samstag sollten alle Geschäfte unter strengen Auflagen wieder öffnen. Restaurants und Bars bleiben dagegen voraussichtlich bis Januar geschlossen.

Ab Samstag sind in Frankreich Spaziergänge und Sport in einem Radius von 20 Kilometern wieder erlaubt. Auch Gotteshäuser können ab dem Wochenende wieder öffnen, Messen sind aber nur mit maximal 30 Gläubigen erlaubt.

Französischer Lockdown wird entschärft
Video [SR Fernsehen, (c) SR, 25.11.2020, Länge: 03:05 Min.]
Französischer Lockdown wird entschärft

Wenn die Infektionszahlen weiter sinken, sollen die Ausgangsbeschränkungen am 15. Dezember enden. Sie werden dann von einer Sperrstunde zwischen 21.00 Uhr und 7.00 Uhr abgelöst. Diese soll allerdings für Heiligabend und Silvester ausgesetzt werden. Auch Reisen zur Familie sollen zu Weihnachten unbegrenzt erlaubt sein.

Höhepunkt der zweiten Welle vorbei

Macron erklärte, der Höhepunkt der zweiten Welle sei vorbei. Der Anstieg der Neuinfektionen hatte sich seit der Verhängung des neuen Lockdowns Anfang November deutlich verlangsamt. Die Infektionsrate in Frankreich pro 100.000 Einwohner beträgt derzeit weniger als ein Drittel der Rate Anfang November.

Die Zahl der Menschen mit dem Coronavirus in Krankenhäusern und der auf Intensivstationen geht seit einer Woche zurück. Das Land hat 49.232 Todesfälle mit dem Virus verzeichnet.

Über dieses Thema haben auch die SR-Hörfunknachrichten vom 25.11.2020 berichtet.

Artikel mit anderen teilen

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja