Restaurant in Paris (Foto: Imago)

Frankreich streicht Maskenpflicht und Ausgangssperre

Sabine Wachs / Onlinefassung: Sandra Schick   16.06.2021 | 15:10 Uhr

In Frankreich fällt ab Donnerstag die Maskenpflicht im Freien. Das kündigte Premierminister Jean Castex in einer kurzfristig anberaumten Pressekonferenz an. Zudem wird die nächtliche Ausgangssperre ab Sonntag abgeschafft.

Die Inzidenz liegt in Frankreich bei 40,5 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner und ist damit noch immer höher als in Deutschland. Im Vergleich zur vergangenen Woche ist die Inzidenz aber um mehr als 40 Prozent gefallen.

Die französische Regierung kündigte deswegen nun deutliche Lockerungsschritte an: Nach fast einem Jahr dürfen sich die Menschen in Frankreich ab Donnerstag wieder ohne Mund-Nasen-Schutz im Freien aufhalten. Nur noch an Orten, wo viel los ist, zum Beispiel auf Märkten, muss die Maske draußen noch getragen werden.

Ab Sonntag keine Ausgangssperre mehr

Außerdem wird ab Sonntag die Ausgangssperre aufgehoben. Sie galt bisher ab 23.00 Uhr abends. Doch schon in den vergangenen Tagen zeigte sich, dass die Ausgangssperre kaum noch zu halten sein wird. Zumindest in den großen Städten wie Paris waren auch nach 23.00 Uhr noch viele Menschen unterwegs. Beim EM-Auftaktspiel Frankreich gegen Deutschland am Mittwochabend hatte die Regierung dann offiziell Toleranz walten lassen.

Regierung sieht sich bestätigt

Premierminister Castex sagte: "Die Situation in unserem Land verbessert sich und sie verbessert sich schneller, als wir gehofft hatten." Das sei der Verdienst der Menschen in Frankreich. Sie hätten sich an die Regeln gehalten und dazu beigetragen, das Virus unter Kontrolle zu bringen.

Gleichzeitig sieht Castex auch die vielfach kritisierte Lockerungsstrategie der Regierung bestätigt. Mitte Mai, als die Inzidenzen noch teils deutlich über 100 lagen, öffnete Frankreich schon Geschäfte, oder Terrassen der Restaurants, Cafés und Bars, seit einer Woche sind die Innenbereiche offen. Die nächsten Lockerungen waren ursprünglich erst für Ende Juni geplant, wurden nun aber vorgezogen.

Über dieses Thema haben auch die SR-Hörfunknachrichten am 17.06.2021 berichtet.

Artikel mit anderen teilen

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja