Grenzschild zu Frankreich in Hanweiler (Foto: imago images/BeckerBredel)

Fast 19.000 Neuinfektionen in Frankreich

  08.10.2020 | 08:28 Uhr

Frankreich hat innerhalb von 24 Stunden fast 19.000 neue Corona-Infektionen gemeldet. Wie die Gesundheitsbehörden am Mittwoch mitteilten, wurden 18.746 neue Fälle bestätigt.

Der französische Präsident Emmanuel Macron warnte in einem Fernsehinterview, dass sich das Land auf "mehr Einschränkungen" zubewege, vor allem in Gebieten, in denen die Ausbreitung des neuartigen Coronavirus "zu schnell voranschreitet".

Keine neuen Reisebeschränkungen

"Das Virus zirkuliert seit einigen Wochen schneller", sagte Macron. Neue Reisebeschränkungen schloss der Staatschef jedoch aus.

Derzeit werden landesweit mehr als 1400 Menschen wegen Covid-19 auf Intensivstationen behandelt. 80 Menschen starben in den vergangenen 24 Stunden an den Folgen der Krankheit. Damit stieg die Gesamtzahl der Todesfälle seit Beginn der Pandemie in Frankreich auf mehr als 32.445.

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja