Labor (Foto: picture alliance/dpa/Sputnik)

Erster Omikron-Fall in Luxemburg

  13.12.2021 | 19:43 Uhr

In Luxemburg ist erstmals ein Corona-Fall mit der Omikron-Variante nachgewiesen worden. Das meldet das Luxemburger Wort. Im Regionalverband Saarbrücken gibt es einen zweiten Omikron-Fall bei einer Kontaktperson.

In Luxemburg ist die neue Omikron-Variante erstmals bei einem Infizierten nachgewiesen worden. Wie das Luxemburger Wort mitteilt, handelt es sich bei der infizierten Person um eine Reinigungskraft, die auch in einem Altenheim gearbeitet hat. Bislang sei dort jedoch kein weiterer Fall festgestellt worden.

Zwei Omikron-Fälle im Regionalverband

Im Saarland wurde die Omikron-Variante erstmals am vergangenen Donnerstag im Regionalverband Saarbrücken nachgewiesen. Die Person war zuvor von einer Reise aus Südafrika zurückgekehrt. Inzwischen ist auch bei einer engen Kontaktperson, die den Infizierten auf der Reise begleitet hat, die Omikron-Variante nachgewiesen worden.

Über dieses Thema berichten auch die SR-Hörfunknachrichten am 13.12.2021.

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja