Schild mit der Aufschrift Luxemburg (Foto: Imago Images/Sascha Steinach)

Corona-Zahlen steigen in Luxemburg weiter an

  04.07.2020 | 18:34 Uhr

In Luxemburg steigen die Zahlen der am Coronavirus Erkrankten offenbar weiterhin an. In den vergangenen 24 Stunden sind 29 Neuinfektionen registriert worden. Das geht aus den Zahlen der luxemburgischen Regierung hervor.

Nachdem die Zahl der Infizierten seit Ende Mai konstant auf einem niedrigen Level zwischen drei und sieben Neuinfektionen pro Tag lag, infizieren sich seit Ende Juni wieder deutlich mehr. Allein seit Mittwoch sind insgesamt 131 Personen positiv auf Sars-CoV-2 getestet worden.

Partys sorgten für Neuinfektionen

Hintergrund für den Anstieg sind nach Angaben des luxemburgischen Gesundheitsministeriums unter anderem Partys, auf denen sich in der vergangenen Woche überwiegend jüngere Leute infiziert hätten.

Aufgrund der steigenden Anzahl der Neuinfektionen hat Luxemburg seine Corona-Regeln wieder verschärft. Die Regierung arbeitet derzeit an neuen Gesetzen, die bei Verstößen auch konkrete Sanktionen nach sich ziehen sollen.

Fast 220.000 Tests seit Krisenbeginn

In Luxemburg lag am Samstag nach Regierungsangaben die Zahl der positiv auf Sars-CoV-2 getesteten Personen bei insgesamt 4476. Es gab bislang 110 Todesfälle in Verbindung mit dem Coronavirus. Luxemburg setzt verstärkt auf Massentests. Insgesamt wurden seit Beginn der Krise 219.471 Tests durchgeführt.

Artikel mit anderen teilen

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja