Corona in Frankreich (Foto: picture alliance / NurPhoto)

Zehn-Kilometer-Radius im Département Moselle

Lisa Huth / Onlinefassung: Sandra Schick   03.04.2021 | 18:46 Uhr

Für die Menschen im Département Moselle gilt seit Samstagabend für vier Wochen wieder ein Zehn-Kilometer-Radius beim Verlassen ihrer Wohnung. Das hat die Präfektur auf Anfrage des SR mitgeteilt.

Für Fahrten, deren Ziele weiter als zehn Kilometer vom Wohnort entfernt sind, muss bei einer Kontrolle eine Bescheinigung über triftige Gründe vorgelegt werden. Das gilt auch für das Verlassen des Hauses während der nächtlichen Ausgangssperre zwischen 19.00 Uhr und 6.00 Uhr morgens.

Auch das eigene Département darf nur aus triftigen Gründen verlassen werden. Für Grenzgänger nach Deutschland gelten die bisherigen Ausnahmen. Grenzgänger nach Luxemburg müssen laut Präfektur weiterhin keinen Test vorlegen. 

Heimunterricht bis zu den Ferien

Darüberhinaus gilt in der kommenden Woche für Schülerinnen und Schüler Heimunterricht, von der Vorschule bis zum Lycée. Danach sind zwei Wochen Osterferien. In der Folgewoche gibt es Präsenzunterricht nur für die Vor- und Grundschulen. 

Präsident Emmanuel Macron hatte am Mittwochabend einen landesweiten harten Lockdown verkündet. Vier Wochen lang bleiben nicht lebensnotwendige Läden geschlossen. Zudem sind Inlandsreisen einen Monat lang verboten.

Über dieses Thema haben auch die SR-Hörfunknachrichten vom 03.04.2021 berichtet.

Artikel mit anderen teilen

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja