Eine Ärztin hält ein Abstrichstäbchen im Plasikröhrchen in den Händen, nachdem sie einen Abstrich entnommen hat. (Foto: dpa/Felix Kästle)

Entspannung in Moselle, weiter hohe Zahlen in Luxemburg

Thomas Braun   02.12.2020 | 15:59 Uhr

Im Département Moselle ist die Zahl der neuen Corona-Infektionen deutlich gesunken. In Luxemburg stagnieren die Zahlen hingegen auf einem hohen Niveau. In beiden Nachbarregionen sind im November zudem deutlich mehr Menschen in Zusammenhang mit einer Corona-Infektion verstorben als im Saarland.

Zwischen 100 und 250 Corona-Neuinfektionen gab es in den vergangenen Tagen im direkt an das Saarland grenzenden französischen Département Moselle. Nach einem Höchststand Anfang November mit über 450 Fällen pro 100.000 Einwohnern binnen sieben Tagen ist diese Sieben-Tage-Inzidenz nach Angaben der regionalen Gesundheitsbehörde ARS zuletzt auf 159 gesunken. Sie liegt damit aber immer noch etwas über dem Durchschnitt in Grand Est (135) und Frankreich insgesamt (113).

Deutlich höher ist die Inzidenz derzeit noch in Luxemburg mit 582 Fällen pro 100.000 Einwohnern binnen Wochenfrist. Das sind zwar auch deutlich weniger als der Höchststand Anfang November - damals lag die Sieben-Tage-Inzidenz bei 782. In den vergangenen Tagen ist die Zahl der neuen Coronafälle aber gleichbleibend hoch. Zum Vergleich: Im Saarland lag die Sieben-Tage-Inzidenz am Dienstag bei 127.

Vergleichsweise hohe Sterberate in Luxemburg und Moselle

In beiden saarländischen Nachbarregionen lag die Covid-Sterberate im November deutlich höher als im Saarland. In Moselle haben die Behörden 209 Verstorbene in Zusammenhang mit einer Coronainfektion gemeldet - also etwa 20 pro 100.000 Einwohner. In Luxemburg waren es mit 169 Toten etwa 27 pro 100.000 Einwohner - und damit gemessen an der Bevölkerungszahl fast drei Mal so viele wie im Saarland.

In Moselle sind seit Beginn der Pandemie 1113 Menschen an oder mit Corona verstorben, in Luxemburg 330.

Artikel mit anderen teilen

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja