Jean Rottner, Präsident des Regionalrates von Grand Est (Foto: IMAGO / PanoramiC)

Bundesverdienstkreuz für Jean Rottner

Lisa Huth   24.03.2021 | 19:44 Uhr

Der Präsident des Regionalrates von Grand Est, Jean Rottner, bekommt das Bundesverdienstkreuz. Das hat das Bundespräsidialamt in Berlin dem SR bestätigt.

Jean Rottner werde für seine Verdienste insbesondere in der grenzüberschreitenden und europäischen Zusammenarbeit während der Corona-Pandemie das Große Verdienstkreuz verliehen, erklärt das Bundespräsidialamt.

Engagement in schwierigen Zeiten

Der Präsident des Regionalrates von Grand Est hatte sich während und nach den Grenzschließungen vor einem Jahr für eine verbesserte Kooperation zwischen Frankreich und Deutschland engagiert.

Die hohe Auszeichnung wird vom Auswärtigen Amt übergeben. Ein Termin ist bislang noch nicht bekannt.

Am Dienstag wurde bereits bekannt, dass der Chefarzt der Kardiologie an den Völklinger SHG-Kliniken, Dr. Cem Özbek, für seine Verdienste um die deutsch-französischen Beziehungen mit dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet werden soll. Der 66-Jährige bekommt das Verdienstkreuz am Bande.

Über dieses Thema hat auch die Sendung "aktueller bericht" im SR Fernsehen vom 24.03.2021 berichtet.

Artikel mit anderen teilen

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja