Stockweiher in Lothringen (Foto: SR)

Badeverbot im Stockweiher

  11.08.2020 | 16:51 Uhr

Die Präfektur in Metz hat ein Badeverbot für den Stockweiher in Lothringen verhängt. Wie es auf der Internetseite der Präfektur heißt, weist der Stockweiher ein erhöhtes Aufkommen an Cyanobakterien auf.

Ursache für das erhöhte Aufkommen an Cyanobakterien seien laut Präfektur die Hitze und die Trockenheit der vergangenen Tage. Die Präfektur rät außerdem davon ab, mit dem Wasser des Weihers in Berührung zu kommen. Auch der Genuss von geangeltem Fisch aus dem Stockweiher sei nicht ratsam.

Übelkeit und Durchfall

Cyanobakterien können bei direktem Kontakt unter anderem Haut- und Schleimhautreizungen hervorrufen. Beim Schlucken kontaminierten Wassers können Betroffene beispielsweise unter Übelkeit, Durchfall und Erbrechen leiden.

Wegen fehlender Niederschläge wurde in diesem Jahr früher als üblich damit begonnen, das Wasser im Stockweiher abzupumpen. Besitzer von Segelbooten und Yachten mussten bereits das Gewässer verlassen.

Über dieses Thema haben auch die SR Hörfunknachrichten vom 11.08.2020 berichtet.

Artikel mit anderen teilen

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja