Frankreichs bisheriger Präsident François Hollande (li.) übergibt die Amtsgeschäfte an Emmanuel Macron (Foto: Imago/E-PRESS PHOTO.com)

Neuer Präsident Macron übernimmt Amtsgeschäfte

Kerstin Gallmeyer / Onlinefassung: Caroline Uhl   14.05.2017 | 14:16 Uhr

Eine Woche nach seinem Wahlsieg hat der neue französische Staatschef Emmanuel Macron das Präsidentenamt übernommen. Im Elyséepalast wurde er von seinem Vorgänger Hollande empfangen und vereidigt. Der 39-Jährige wird der jüngste französische Präsident aller Zeiten.

Den Anfang machte Brigitte Macron. Die Ehefrau des neuen Staatspräsidenten schritt als Erste über den 60 Meter langen Roten Teppich. Wenig später erreichte Frankreichs neues Staatsoberhaupt, Emmanuel Macron, den Ehrenhof des Elyséepalasts, empfangen von seinem Vorgänger François Hollande.

Amtseinführung Emmanuel Macron
Audio [SR 2, (c) SR, 14.05.2017, Länge: 00:26 Min.]
Amtseinführung Emmanuel Macron

Hinter verschlossenen Türen übergab Hollande seinem Nachfolger unter anderem den Code für die französischen Atomwaffen. Wie es das strenge Protokoll der Amtseinführung vorsieht, verließ Hollande anschließend den Präsidentensitz. Im Festsaal des Elyséepalasts hielt Macron seine erste Ansprache als neuer Staatspräsident. Er versprach, gegen die Spaltung in der französischen Gesellschaft anzukämpfen. Die Welt erwarte ein Frankreich, das stark und hellsichtig sei, betonte er.

Am Mittag fuhr er in einem offenen Militärfahrzeug über die Pariser Champs-Elysées. Begleitet wurde er von einer Reiter- und Motorrad-Eskorte. Rund 1500 Polizisten sind im Einsatz, um die Zeremonien zum Amtsantritt des neuen Staatschefs zu schützen.

Aufsteiger ohne Partei

Macron hatte sich bei der Stichwahl ums Präsidentenamt am vergangenen Sonntag gegen die Kandidatin des rechtsextremen Front National, Marine Le Pen, mit rund 66 Prozent der Stimmen durchgesetzt. Der sozialliberale Politiker gehört keiner Partei an, sondern gründete vor einem Jahr die Bewegung "En Marche!", die sich vergangene Woche in "République en Marche" umbenannt hatte. Mit 39 Jahren ist Emmanuel Macron der jüngste Staatspräsident in der französischen Geschichte.

Über dieses Thema wurde auch in den Hörfunknachrichten vom 14.05.2017 berichtet.

Artikel mit anderen teilen