Camille Gira  (Foto: © SIP / Yves Kortum, alle Rechte vorbehalten.)

Luxemburger Staatssekretär Gira ist tot

  17.05.2018 | 09:22 Uhr

Nach einer Rede im Parlament ist der luxemburgische Staatssekretär Camille Gira am Mittwoch im Alter von 59 Jahren verstorben. Wie das Luxemburger Wort berichtet, erlitt der Politiker einen Herzinfarkt.

Der Staatssekretär im Umweltministerium, Camille Gira, ist am Mittwoch während einer Rede im Parlament zusammengebrochen. Gira hatte am Rednerpult der Chamber einen Herzinfarkt erlitten. Wenig später starb er im Krankenhaus.

Politiker und Öffentlichkeit in Luxemburg reagierten mit Entsetzen auf den plötzlichen Tod von Gira. Parlamentspräsident Mars di Bartolomeo sprach am Mittwoch der Familie des Politikers sein Beileid aus, nachdem er nach Angaben des Luxemburger Wortes die für Donnerstag geplante Sitzung der Chamber abgesagt hatte. Premierminister Xavier Bettel würdigte Gira als einen "ehrlichen Politiker, der stets für seine Ideen kämpfte".

Über dieses Thema wurde auch in den Hörfunknachrichten vom 17.05.2018 berichtet.

Artikel mit anderen teilen