Ein Fahrzeug fährt nachts mit überhöhter Geschwindigkeit (Foto: dpa/Patrick Seeger)

Mehr als 500 Autofahrer "geblitzt"

  31.03.2020 | 18:56 Uhr

Bei Geschwindigkeitskontrollen im Saarland hat die Polizei in den vergangenen Tagen zahlreiche Verstöße registriert. In mehr als 500 Fällen waren Autofahrer zu schnell untwegs.

Insgesamt registrierte die Polizei bei den Geschwindigkeitskontrollen 526 Verstöße wegen überhöhter Geschwindigkeit. Den Angaben zufolge müssen 210 Autofahrer mit einem Bußgeldverfahren rechnen. 27 Fahrzeugführer waren so schnell unterwegs, dass sie ein Fahrverbot zwischen einem und drei Monaten erwartet.

Unter anderem wurde ein Fahrer in einer 30er Zone mit 69 km/h gestoppt, bei erlaubten 50 km/h fuhr ein Pkw-Fahrer mit 105 Stundenkilometern durch die Geschwindigkeitsmessung. Und auch eine Begrenzung von 100 Stundenkilometern auf einer Autobahn hielt einen Fahrer nicht davon ab, die Messstelle mit 188 km/h zu passieren.

Artikel mit anderen teilen

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja