Polizeieinsatz bei Nacht (Foto: Felix Schneider/SR)

Trunkenheitsfahrt endet mit Unfall

  31.05.2020 | 18:39 Uhr

Bei einem schweren Verkehrsunfall in Saarwellingen sind in der Nacht zum Samstag die Beteiligten unverletzt geblieben. Der Fahrer war zum Unfallzeitpunkt betrunken, außerdem hat er keine Fahrerlaubnis.

Der 25 Jahre alte Mann war kurz vor halb vier am Morgen in der Bahnhofstraße wegen nicht angepasster Geschwindigkeit mit seinem Fahrzeug gegen ein geparktes Auto geprallt.  Durch die Kollision überschlug sich der Unfallwagen und kam erst nach rund 20 Metern auf dem Dach liegend zum Stehen.

Keine Fahrerlaubnis

Der 25-jährige Fahrer und sein Beifahrer, der ebenfalls betrunken war,  blieben bei dem Unfall unverletzt. Bei der Unfallaufnahme stellte die Polizei dann fest, dass der 25-Jährige keine Fahrerlaubnis besitzt. Zudem stehe der Beifahrer im Verdacht, den 25-Jährigen zur Fahrt angestiftet zu haben. Die Polizei leitete mehrere Strafverfahren ein.

 

Artikel mit anderen teilen

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja