Dillinger Hütte (Foto: Pasquale D'Angiolillo)

Dillingen kämpft mit Strukturwandel

mit Informationen von Peter Sauer   11.11.2021 | 15:22 Uhr

Der Stahl gehört zu Dillingen – doch wegen der starken Konkurrenz in Europa haben in den vergangenen Jahren viele Mitarbeiter ihren Arbeitsplatz verloren. Der Strukturwandel stellt die Stadt gleich vor mehrere Herausforderungen.

Dillingen ist schon seit Jahrhunderten von der Stahlindustrie geprägt. Wegen der starken Konkurrenz in der europäischen Stahlbranche ist die Mitarbeiterzahl in den vergangenen Jahren aber deutlich zurückgegangen.

Dillingen von Strukturwandel herausgefordert
Video [SR Fernsehen, (c) SR, 11.11.2021, Länge: 02:21 Min.]
Dillingen von Strukturwandel herausgefordert

Trotzdem bleibt die Dillinger Hütte einer der größten Arbeitgeber im Saarland: Rund 4000 Menschen arbeiten dort.

Neben der Dillinger Hütte hat sich auch die Pyrum AG in Dillingen angesiedelt, die seit Kurzem an der Börse in Oslo gelistet ist.

Recycling-Firma

Die Firma recycelt Altreifen. 13 Jahre lang hat Gründer Pascal Klein am Pyrolyseverfahren gearbeitet. Nach dem Schreddern der Reifen werden Stahl und Textilfasern aussortiert. Das Gummigranulat wird dann im Reaktor gekocht.

Übrig bleiben die ursprünglichen Bestandteile: Öl, Koks und Gas. Das Gas hat einen hohen Anteil an Wasserstoff – ein immer stärker nachgefragter Energieträger.

Einfluss auch auf Lebensqualität

Für den Bürgermeister von Dillingen, Franz-Josef Berg (CDU), hat der Strukturwandel aber auch Einfluss auf die Lebensqualität in der Stadt. Um diese zu verbessern, wurde die Fußgängerzone bereits saniert – inklusive klimafreundlicher, vertikaler Gärten.

Mit der Hilfe von Privatinvestoren soll im kommenden Jahr direkt neben der Fußgängerzone ein neues Quartier entstehen. Man wolle unter anderem „generationsübergreifendes Wohnen“ in der Innenstadt ermöglichen und attraktiver machen.

Auch ein Thema in „aktuell“ am 11.11.2021 im SR Fernsehen.

Artikel mit anderen teilen

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja