Strafe nach Angriff verschärft

  11.07.2024 | 13:50 Uhr

Das Verbandsgericht hat im Fall der SVG Bebelsheim-Wittersheim die Strafe gegen den Verein verschärft. Es geht um den Angriff auf einen Schiedsrichter. Der SFV-Vorstand hatte Berufung eingelegt.In einem ersten Urteil verhängte das Gericht gegen den Verein eine Geldstrafe von 1500 Euro und eine Platzsperre für drei Pflichtspiele der aktiven Mannschaften.Nun wurde die Strafe auf 2500 Euro und eine Platzsperre von sechs Pflichtspielen erhöht. Der Spieler, der den Schiedsrichter angegriffen hatte, ist bis Mitte Mai 2028 gesperrt. SAARTEXT vom 11.07.2024

Artikel mit anderen teilen

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja