Ein Pferderennen auf dem Gelände des Rennclubs Saarbrücken. (Foto: picture alliance/dpa/Holger Bousonville | Holger Bousonville)

Rennclub Saarbrücken eröffnet neue Saison

Stefan Hauch / Onlinefassung: Kasia Hummel   17.04.2022 | 18:50 Uhr

Auf der Rennbahn in Saarbrücken wurde am Ostersonntag die Saison der Pferderennen eröffnet: traditionell an Ostern und bei allerbestem Rennwetter. Insgesamt sechs Galopp- und drei Trabrennen standen auf dem Programm.

Zwei Jahre lang war auf der Rennbahn im Saarbrücker Stadtteil Güdingen das Renngeschehen coronabedingt nur sehr eingeschränkt möglich. Am Ostersonntag gab es dann endlich wieder einen großen Renntag. Das honorierte ein gut gelauntes Publikum mit viel Applaus und einem richtig guten Umsatz an den Wettschaltern.

Anna van den Troost holt den Sieg

Insgesamt sechs Galopprennen standen auf dem Programm. Im Mittelpunkt der Große Lottopreis - ein Ausgleich-III-Rennen über 1900 Meter. Hier siegte mit Anna van den Troost eine junge Reiterin aus Belgien.

Saisonstart auf der Pferderennbahn in Güdingen
Video [SR Fernsehen, (c) SR, 17.04.2022, Länge: 05:04 Min.]
Saisonstart auf der Pferderennbahn in Güdingen

Sie ist in dieser Saison sehr erfolgreich in Deutschland unterwegs. Ihr vierbeiniger Siegpartner ist der 6-jährige Wallach Dormio. Er hat schon im vergangenen Jahr an gleicher Stelle über die gleiche Distanz gesiegt.

Sturz im zweiten Rennen

Eine Schrecksekunde gab es im zweiten Rennen des Tages, als die in Führung liegende Sarah Biessey mit ihrem Wallach Uripolski stürzte. Aber Entwarnung: Pferd und Reiterin blieben unverletzt.

Über dieses Thema haben auch die SR-Hörfunknachrichten am 17.04.2022 berichtet.

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja