Die Saarbahn steht an einer Haltestelle (Foto: Pasquale D'Angiolillo)

Saarbahn fährt wieder nach Saargemünd

  14.05.2020 | 20:20 Uhr

Die Saarbahn nimmt ab Samstag den grenzüberschreitenden Schienenverkehr wieder auf. Seit dem 16. März waren Fahrten nach Saargemünd aufgrund der Coronakrise nicht mehr möglich.

Nach zwei Monaten Zwangspause wird die Saarbahn ab Samstag wieder bis nach Saargemünd durchfahren. Das teilte die Saarbahn GmbH am Donnerstag mit. Die Buslinie 30 nach Forbach fährt voraussichtlich nächste Woche wieder regulär.

Einreisen nur aus triftigen Gründen

Die Saarbahn weist ihre Fahrgäste darauf hin, dass Maskenpflicht im Saarland bei der Nutzung des öffentlichen Personennahverkehrs an Haltestellen und Bahnhöfen für Personen ab sechs Jahren gilt. In Frankreich müssen Personen ab elf Jahren eine Maske tragen.

Gleichzeitg betonte die Saarbahn GmbH, dass das Einreisen in Nachbarländer derzeit aufgrund der Corona-Pandemie nur aus triftigen Gründen wie für die Arbeit oder den Schulbesuch möglich ist.

Die Saarbahn kündigte außerdem an, wieder verstärkt Fahrscheinkontrollen durchzuführen. Seit März hätten mehrere Fahrgäste die coronabedingten Vorsichtsmaßnahmen zur Schwarzfahrt ausgenutzt.

Artikel mit anderen teilen

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja