Kritik an geändertem Hochschulgesetz

  11.07.2024 | 08:50 Uhr

Der Senat der Uni des Saarlandes hat auf die Änderung des Hochschulgesetzes besorgt reagiert. Er teilte mit, die Autonomie und die Wissenschaftsfreiheit könnten beeinträchtigt werden. Das bisher ausgewogene Miteinander zwischen der Hochschulleitung und der Landesbehörde werde durch die Änderungen in Richtung der Landesbehörde verschoben. Zudem verursache die Pflicht zum Abschluss von Ziel- und Leistungsvereinbarungen der Hochschulleitung mit den Fakultäten zusätzlichen bürokratischen Aufwand und binde Ressourcen. SAARTEXT vom 11.07.2024

Artikel mit anderen teilen

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja