Bußgeldverfahren wegen illegaler Arbeit

  11.06.2024 | 11:30 Uhr

Bei einer bundesweiten Kontrolle gegen Schwarzarbeit in der Hotellerie und im Gastgewerbe hat der Zoll Saarbrücken am Samstag auch im Saarland Verstöße festgestellt. Nach Zollangaben wurden insgesamt 25 Bußgeldverfahren eingeleitet. Es habe unter anderem der Verdacht der illegalen Beschäftigung von Ausländern sowie des illegalen Aufenthalts bestanden. In fünf Fällen sei gegen das Mindestlohngesetz verstoßen worden. In 27 Fällen seien notwendige Ausweispapiere nicht mitgeführt worden. Die Zollbeschäftigten befragten 91 Arbeitnehmer. SAARTEXT vom 11.06.2024

Artikel mit anderen teilen

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja