Mann nach Messerangriff festgenommen

  11.06.2024 | 09:30 Uhr

Ein 21-Jähriger ist bei einem Messerangriff in einer Regionalbahn am Montag in Saarbrücken schwer verletzt worden. Nach Polizeiangaben flüchtete mutmaßliche Täter zunächst. Der 32-Jährige stellte sich am Abend auf der Dienststelle der Bundespolizei am Bahnhof selbst und wurde festgenommen. Die Tat ereignete sich kurz vor Einfahrt des Zuges aus Trier. Das Opfer wurde völlig unvermittelt angegriffen. Der 21-Jährige wurde mit Verletzungen am Hals ins Krankenhaus eingeliefert. Er befindet sich außer Lebensgefahr. SAARTEXT vom 11.06.2024

Artikel mit anderen teilen

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja