Lehberger und Schmidt fast gleich auf

  10.06.2024 | 06:30 Uhr

Carolin Lehberger und Ralph Schmidt gehen in die Stichwahl um den Posten der Regionalverbandsdirektorin bzw.des Regionalverbandsdirektor. Sie bekamen im ersten Wahlgang die meisten Stimmen. Die SPD-Kandidatin hatte mit 37,72 Prozent knapp die Nase vor dem CDU-Bewerber. Er kam auf 35,06 Prozent. Anne Lahoda (Grüne) lag mit 9,87 Prozent knapp vor Manfred Klasen (Linke/9,56%). Der FDP-Politiker Roland König verbuchte 7,79 Prozent. Die Wahlbeteiligung lag bei 59,92 Prozent und war damit niedriger als bei den gleichzeitig stattfindenden Landratswahlen. SAARTEXT vom 10.06.2024

Artikel mit anderen teilen

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja