Razzia bei fleischverarbeitenden Firmen

  16.05.2024 | 16:30 Uhr

Bei zwei fleischverarbeitenden Betrieben in Saarbrücken hat es am Donnerstag eine Razzia gegeben. Es geht offenbar um den Verdacht der Steuerhinterziehung gegen drei Beschuldigte. Die Staatsanwaltschaft teilte dem SR mit, es handele sich um den früheren und den aktuellen Geschäftsführer eines Dönerhandels und um den Geschäftsführer eines Nachbarbetriebes. Zu den genauen Vorwürfen wollte sich die Staatsanwaltschaft - wie es hieß - aus Rechtsgründen nicht äußern. Ein Sprecher verwies gegenüber dem SR auf das Steuergeheimnis. SAARTEXT vom 16.05.2024

Artikel mit anderen teilen

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja