Erste Mai-Hälfte etwas zu warm

  16.05.2024 | 08:50 Uhr

Mit einer Durchschnittstemperatur von rund 14,4°C ist die erste Mai-Hälfte etwa 2°C wärmer gewesen als im Durchschnitt der Jahre 1991 bis 2020. Das hat das ARD-Wetterzentrum mitgeteilt. Die bisherige Monatshöchsttemperatur gab es demnach mit 27,4°C am 1.Mai in Saarbrücken-Burbach. Außerdem wurden rund 97 Sonnenstunden registriert, etwas mehr als sonst üblich. Mit 55 Litern Regen pro Quadratmeter zählte das Saarland zusammen mit Rheinland-Pfalz zu den nassesten Regionen Deutschlands. Dabei wurde der meiste Regen mit 77 l/qm in Homburg gemessen. SAARTEXT vom 16.05.2024

Artikel mit anderen teilen

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja