Einigung auf Vergleich im AfD-Streit

  15.05.2024 | 08:50 Uhr

Der AfD-Landesvorstand und der abgesetzte Kreisvorstand Saarbrücken Land um Ex-Parteichef Dörr haben sich am Dienstag vor dem Saarbrücker Landgericht auf einen Vergleich geeinigt. Der Richter bestätigte das Urteil des AfD-Bundesschiedsgerichts, sah aber schwere Verfahrensfehler. Es hatte den Kreisvorstand um Dörr abgesetzt. Dieser wollte erreichen, im Amt zu bleiben. Der Vergleich sieht vor, dass der Landesvorstand Anfang Juni zu Neuwahlen im Kreisverband einlädt. Das Lager um den abgesetzten Kreisvorstand muss sich um eine Veranstaltungshalle dafür kümmern. SAARTEXT vom 15.05.2024

Artikel mit anderen teilen

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja