Alkassar klagt gegen Entlassung

  23.09.2022 | 15:30 Uhr

Der ehemalige Bevollmächtigte für Innovation und Strategie Alkassar verklagt nach SR-Informationen die derzeitige Landesregierung vor dem Verwaltungsgericht. Er will damit gegen seine Entlassung nach dem Regierungswechsel Ende April vorgehen. Dabei könnte es auch um ein mögliches Ruhegehalt gehen, das politischen Beamten nach fünf Jahren zusteht. Dazu fehlen Alkassar allerdings noch ein paar Monate. Für seinen hochdotierten Beamtenposten erhielt er rund 10 000 Euro monatlich. Das Ruhegehalt wären dann rund 3500 Euro monatlich. SAARTEXT vom 23.09.2022

Artikel mit anderen teilen

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja