Videoberatung in der Pandemie ausgebaut

  06.08.2022 | 14:50 Uhr

Rund 25 000 Menschen haben im vergangenen Jahr im Saarland und in RheinlandPfalz Rat und Hilfe bei den Lebensberatungsstellen des Bistums Trier gesucht. Das teilte die Diözese mit. Die wichtigsten Themen seien Paarkonflikte, Trennung und Scheidung, Erschöpfung oder Überlastung gewesen. Die Videoberatung sei während der Coronapandemie ausgebaut worden. Das Angebot komme vielen entgegen, die keine Fahrzeiten auf sich nehmen oder Babysitter organisieren müssten. Auch für Menschen mit sozialen Ängsten sei diese Beratungsform eine gute Option. SAARTEXT vom 06.08.2022

Artikel mit anderen teilen

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja