Zoll-Kontrollen in Hotels

  04.08.2022 | 11:50 Uhr

Wegen des Verdachts auf Schwarzarbeit hat der Zoll am Mittwoch 27 Hotels, Pensionen und Gasthöfe im Saarland und im südlichen Rheinland-Pfalz durchsucht. 126 Arbeitnehmer wurden befragt. Bei elf Arbeitnehmern habe es den Verdacht auf Schwarzarbeit gegeben. Drei weitere Personen hielten sich mutmaßlich als Nicht-EU-Bürger unerlaubt in Deutschland auf. Zudem soll eine Person unrechtmäßig Arbeitslosengeld bezogen haben. Neben den Kontrollen machte der Zoll die Arbeitgeber auch auf den neuen Mindestlohn von 10,45 Euro pro Stunde aufmerksam. SAARTEXT vom 04.08.2022

Artikel mit anderen teilen

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja