Speyerer Generalvikar tritt zurück

  13.05.2022 | 14:50 Uhr

Der Generalvikar des Bistums Speyer, Andreas Sturm, ist von seinem Amt zurückgetreten und aus der katholischen Kirche ausgetreten. Er gab für seinen Schritt persönliche Gründe an. Sturm wolle künftig als Priester in der altkatholischen Kirche tätig sein. Er habe die Hoffnung verloren, dass sich die römisch-katholische Kirche wirklich wandeln könne. Bischof Wiesemann teilte mit, dass Sturm mit sofortiger Wirkung aus seinem Dienst ausscheide. Der ehemalige Generalvikar gilt als liberal. Er war u.a. Leiter der Jugendseelsorge des Bistums. SAARTEXT vom 13.05.2022

Artikel mit anderen teilen

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja