Prozess gegen Roth weiter verzögert

  12.01.2022 | 14:30 Uhr

Dreieinhalb Monate nach dem Prozessauftakt gegen den früheren Homburger Bürgermeister Roth verzögert sich das Verfahren weiter. Grund ist der Gesundheitszustand des Angeklagten. Nach längerer Prozessunterbrechung wegen Krankheit soll nun begutachtet werden, ob Roth verhandlungsfähig ist. Damit kann der Prozess frühestens Ende Januar fortgesetzt werden. Dem 58-jährigen CDU-Politiker werden Betrug, Bestechlichkeit und Untreue zur Last gelegt. Er soll bei der Vergabe eines Projekts im Rathaus Geld in die eigene Tasche gewirtschaftet zu haben. SAARTEXT vom 12.01.2022

Artikel mit anderen teilen

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja