Stadt will Lkw-Lärm eindämmen

  25.11.2021 | 09:30 Uhr

Saarbrücken will den Lkw-Lärm in der Landeshauptstadt eindämmen. Der Verkehrsausschuss im Stadtrat hat einstimmig dafür gestimmt, mehrere Verbotszonen einzurichten. Als erster Schritt soll die vielbefahrene Lebacher Straße in Malstatt entlastet werden. Der überregionale LkwVerkehr soll dann über die Camphauser Straße und den Matzenberg fließen. Das Saarbrücker Bauamt will die ersten Lkw-Schutzzonen 2023 umgesetzt haben. Dafür brauche es allerdings noch die Zustimmung vom Verkehrsministerium und der Autobahn GmbH. SAARTEXT vom 25.11.2021

Artikel mit anderen teilen

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja