Wieder mehr Fälle von Telefonbetrug

  24.11.2021 | 17:10 Uhr

Im Saarland häufen sich wieder Anrufe von Trickbetrügern. Nach Polizeiangaben wurden allein am Dienstag vier Anzeigen von Betroffenen erstattet. Die Polizei spricht von einer "Welle". In einem aktuellen Fall gaben sich die Betrüger als Polizisten aus, berichteten von einem vermeintlichen Verkehrsunfall der Tochter und forderten 20 000 Euro um sie vor der Haft zu bewahren. In anderen Fällen gaben sich die Betrüger als Ärzte aus, die Geld für die angeblich an Corona erkrankte Tochter brauchten. Die Polizei rät, niemals Geld an Fremde zu übergeben. SAARTEXT vom 24.11.2021

Artikel mit anderen teilen

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja