Rissland für Analyse von Impflücken

  24.11.2021 | 06:50 Uhr

Der Homburger Virologe Rissland fordert ein gezielteres Vorgehen, um die Corona-Impfquote im Saarland zu erhöhen. Er sagte, es seien noch nicht alle Möglichkeiten ausgeschöpft worden. Die Meinung von Ministerpräsident Hans, der zuvor eine gesetzliche Impfpflicht abgelehnt hatte, trage er "voll und ganz mit". Für Rissland kann eine Impfpflicht "nur die Ultima Ratio" sein. Er schlug vor, zunächst die Impfdaten ortsbezogener zu analysieren, um herausfinden, wo die größten Impflücken sind. Darüber ließen sich Betroffene gezielter ansprechen. SAARTEXT vom 24.11.2021

Artikel mit anderen teilen

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja