Dbb kündigt weitere Streikaktionen an

  14.10.2021 | 09:10 Uhr

Dbb-Landeschef Linn rechnet mit einer harten Tarifauseinandersetzung für den öffentlichen Dienst der Länder. Der Warnstreik beim Landesbetrieb für Straßenbau sei nur der Auftakt. Linn kündigte gegenüber dem SR eine ganze Reihe von Aktionen in der Tarifrunde an. Statt über Lohnerhöhung wollten die Arbeitgeber über die Eingruppierung von Mitarbeitern diskutieren. Die Einkommen der Beschäftigten dürften sich aber nicht verschlechtern. Die Gewerkschaften fordern fünf Prozent mehr, mindestens aber 150 Euro pro Monat, für Pflegekräfte mindestens 300 Euro mehr. SAARTEXT vom 14.10.2021

Artikel mit anderen teilen

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja