Digitalisierungsgesetz verabschiedet

  14.10.2021 | 06:50 Uhr

Im Saarland sollen die Bürger künftig viele Angelegenheiten auch elektronisch erledigen können. Dafür sollen 270 Gesetze geändert werden. Der Landtag hat das Vorhaben einstimmig verabschiedet. Ministerpräsident Hans betonte, es gebe aber keine Pflicht zur digitalen Kommunikation. Das sei weiter schriftlich möglich. Die SPD-Abgeordnete Eder-Hippler betonte, es gebe noch viel zu tun. Der Linken-Abgeordnete Flackus sagte, das Gesetz bringe mehr Bürgerfreundlichkeit und eine professionellere Verwaltung. AfD-Fraktionschef Dörr sagte, das Land werde attraktiver für Firmen. SAARTEXT vom 14.10.2021

Artikel mit anderen teilen

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja