Baumwollspinnerei wird zurückgekauft

  13.10.2021 | 07:51 Uhr

St.Ingbert will die Anteile des privaten Investors an der Baumwollspinnerei zurückkaufen. Der Umbau des Gebäudes soll in Eigenregie zu Ende gebracht werden. Darauf hat sich der Stadtrat verständigt. 18 Millionen Euro muss die Stadt nach eigener Kalkulation dafür in die Hand nehmen. Die Alternative, auf einer Bauruine zu sitzen, sei keine Option. Auch hätten Fördergelder in Millionenhöhe zurückgezahlt werden müssen. Das Albert-Weisgerber-Museum und Teile der Verwaltung sollen später in die umgebaute Baumwollspinnerei einziehen. SAARTEXT vom 13.10.2021

Artikel mit anderen teilen

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja