VdK fordert Bekämpfung der Armut

  13.10.2021 | 06:51 Uhr

Vor dem Hintergrund der Sondierungsgespräche von SPD, FDP und Grünen fordert der Sozialverband VdK einen Neustart bei der Armutsbekämpfung. Dazu zählt u.a. die Anhebung des Mindestlohns. Der stellvertretende VdK-Landeschef Krause sagte, SPD und Grüne müssten ihr Versprechen einhalten und den Mindestlohn sofort auf 12 Euro und in einem zweiten Schritt auf 13 Euro anheben. Dies sei wegen der Altersvorsorge notwendig. Der Mindestlohn von derzeit 9,60 Euro wird von einer Kommission ausgehandelt, in der Gewerkschaften und Arbeitgeber vertreten sind. SAARTEXT vom 13.10.2021

Artikel mit anderen teilen

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja