Agentur soll Fachkräfte im Land halten

  12.10.2021 | 14:50 Uhr

Das Saarland will Studierende und Fachkräfte im Land halten oder ins Land zurückzuholen. Dafür richtet die Regierung eine Halte- und Rückholagentur unter dem Dach von saaris ein. Eine Service- und Koordinierungsstelle soll zum Beispiel Unternehmen unterstützen. Sie soll aber auch Fachkräfte und Hochschulabsolventen aus dem Saarland auf Jobchancen aufmerksam machen. Die Halte- und Rückholagentur wird über zwei Jahre aus EU-Geldern finanziert. Bis Ende 2023 stehen 600 000 Euro zur Verfügung. Bei saaris entstehen dadurch drei Vollzeitjobs. SAARTEXT vom 12.10.2021

Artikel mit anderen teilen

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja