Wenige Radförderanträge von Kommunen

  15.09.2021 | 13:50 Uhr

Die Kommunen im Saarland haben bisher erst zwei Förderanträge für besseren Radverkehr über 30 000 Euro gestellt. Das geht aus einer Antwort auf eine FDP-Anfrage im Bundestag hervor. Das entspricht nur 0,03 Prozent der zur Verfügung stehenden Fördergelder. Rund 7,7 Mio.Euro des Bundes stehen dem Saarland bis 2023 im Rahmen des Programms "Stadt und Land" zur Verfügung. Das Verkehrsministerium verweist darauf, dass bisher zehn Kommunen Interesse am Förderprogramm bekundet hätten. Neben Kirkel und St.Wendel würden derzeit fünf weitere Anträge geprüft. SAARTEXT vom 15.09.2021

Artikel mit anderen teilen

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja